Ingrid Bichler

Kunststückle

 


Als ich vor einigen Jahren begann, meine Ideen in Bildern auszudrücken, kamen mir glückliche Urlaubstage dazwischen:

coverindex enkaustik ocker

Ich entdeckte die Ockerbrüche der Provence, sammelte begeistert Ockererden in unterschiedlichen Tönungen, wanderte durch Ockerlandschaften und Ockergruben im hellen Sonnenlicht und war fasziniert von der Wärme, die diese Farben ausstrahlen.

Dies war der Anfang einer wunderbaren Sammelleidenschaft:

– Marmormehl aus den Steinbrüchen von Carrara
– Alabastermehl aus Volterra
– eisenoxidhaltige Erden aus der Maremma
– feinster Sand aus der Bretagne
– und immer wieder Ockererde

Diese Schätze finden sich in vielen meiner Werke – mal dezent im Hintergrund mal ganz offensichtlich – und schenken den Gemälden neben dem visuellen Eindruck auch das haptische Erlebnis: Bilder, die einladen zum Anfassen!

Künstlerfarben, Bienenwachs und Pigmente ergänzen die selbst gesammelten Zutaten. Jedes Bild ist für mich bei seiner Entstehung ein Spaziergang durch Erinnerungen, Eindrücke, Erlebnisse und persönliche Erfahrungen.